04.05.2017 / Medienmitteilung / /

Standaktionen „Ja zum neuen Energiegesetz“

Am vergangenen Samstag weibelte die JCVP Kanton St.Gallen für ein Ja zur Energiestrategie 2050

 

Standaktion an zwei Standorten

Sargans

Am Samstagvormittag warben die Mitglieder der Jungen CVP Sarganserland-Werdenberg vor dem Bahnhof Sargans für ein Ja zum neuen Energiegesetz, über welches am 21. Mai abgestimmt wird. Sie verteilten den Passantinnen und Passanten Flyer und Leuchtstifte. Um den Reisenden die nötige Energie für die Energiewende zu spenden, wurden ausserdem Traubenzucker abgegeben. Im persönlichen Gespräch präsentierten die JCVPler ihre Argumente. Die Argumente schienen die Reisenden grossmehrheitlich zu überzeugen.

Am Samstagnachmittag führten die Mitglieder der Jungen CVP St.Gallen-Gossau-Rorschach in St.Gallen eine
weitere Standaktion durch. Beim Brunnen in der Marktgasse verteilten sie ebenfalls Flyer und Traubenzucker. Die Familien mit ihren Kindern erfreuten sich an den Luftballons, die von den Mitgliedern der Jungen CVP aufgeblasen und abgegeben wurden. Die Aktion stiess auf grosses Interesse, auch einige CVP-Stadtparlamentarier und -parlamentarierinnen statteten zwischenzeitlich einen Besuch ab. Zahlreiche Passantinnen und Passanten liessen sich auch hier im persönlichen Gespräch überzeugen, dem Energiegesetz zuzustimmen.

St. Gallen

Wichtige Vorlage

Für die Junge CVP Kanton St.Gallen ist die Energievorlage von grosser Wichtigkeit. „Dieses Gesetz ermöglicht die schrittweise Abkehr von der Atomenergie und die Förderung der erneuerbaren Energien“, schreibt die JCVP anlässlich ihrer Parolenfassung in einer Medienmitteilung.