11.06.2019 / Medienmitteilung / / , , ,

JCVP sagt Ja zur Erweiterung des Campus und zum Klanghaus

Die JCVP Kanton St.Gallen unterstützt die beiden Vorlagen, welche am 30. Juni 2019 im Kanton St.Gallen zur Abstimmung kommen

Ja zur Erweiterung des Campus der Uni St.Gallen

Einstimmig unterstützt die JCVP den Kantonsratsbeschluss über die Erweiterung des Campus der Universität St.Gallen. Die Universität St.Gallen erfreut sich unter den Studierenden immer grösserer Beliebtheit und hat ihre Kapazitätsgrenze weit überschritten, ist die Uni eigentlich auf 5000 Studierende ausgelegt, sind zurzeit über 8600 Studierende eingeschrieben. Vor diesem Hintergrund tut ein Ausbau not, um sicherzustellen, dass die Universität weiterhin ein attraktiver Lern- und Studienort bleibt. Die Universität St.Gallen ist ein bedeutender Standortfaktor mit internationaler Ausstrahlung. Der Neubau des Campus am Platztor ist für die Junge CVP SG deshalb ein wichtiger Schritt, um die Stellung der Universität als attraktiver und angesehener Studienort zu erhalten. Die Junge CVP wird sich gemeinsam mit den anderen St.Galler Jungparteien an vorderster Front für die Bauvorlage einsetzen.

Ja zum Klanghaus

Gab es innerhalb der JCVP gegenüber der ersten Klanghausvorlage zahlreiche Vorbehalte, spricht sich die JCVP nun für die vorliegende Vorlage aus. Das neue Betriebskonzept überzeugt die JCVP. Die Vorlage wurde entschlackt, die Gesamtkoten wurden reduziert und eine private Stiftung wird die Kosten für den Betrieb des Klanghauses tragen. Die JCVP begrüsst es ebenfalls, dass das Klanghaus künftig auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll und das Projekt in der Region nun einen spürbaren Rückhalt geniesst. Die JCVP erhofft sich vom Klanghaus auch Impulse für die Tourismusregion Toggenburg.

Nachtrag zu den Ständeratswahlen

Die Junge CVP St.Gallen freut sich ausserordentlich, dass Beni Würth mit einem ausgezeichneten Ergebnis zum neuen St.Galler Ständerat gewählt worden ist. Die Junge CVP ist überzeugt, dass Beni Würth den Kanton St.Gallen würdig in Bern vertreten wird und wünscht ihm in seinem neuen Amt alles Gute.

Kontakt