21.10.2019 / Medienmitteilung / /

JCVP St.Gallen mit glanzvollem Ergebnis stärkste Jungpartei!

Die National- und Ständeratswahlen sind vorbei. Die Junge CVP legt stark zu und behauptet sich mit Abstand als stärkste Jungpartei.

Zusammengerechnet erzielen die beiden Nationalratslisten der Jungen CVP Süd-Ost und der Jungen CVP Nord-West 38’064 Stimmen. Die Junge CVP vereint somit 2,4 % aller Wählerstimmen auf sich. Die JCVP Kanton St.Gallen erreicht damit eine bislang noch nie dagewesene Stimmenanzahl und verbessert sich gegenüber ihrem Ergebnis im Jahr 2015 um mehr als 11’000 Stimmen und fast 1 %. Die Junge CVP ist im Kanton St.Gallen zu vierten Mal in Folge stärkste Jungpartei. Einen Achtungserfolg konnte mit 6’415 Stimmen auch Sandro Morelli, der ehemalige Präsident der Jungen CVP, als Vertreter der Jungpartei auf der Hauptliste der CVP Süd-Ost für sich verbuchen.

Überwältigender Erfolg

JCVP Wahlkampfleiter Sandro Lendi zeigt sich ausgesprochen erfreut über diesen «überwältigenden Erfolg». Man habe sich zum Ziel gesetzt, 35’000 Stimmen zu gewinnen, dass man dieses Wahlziel nun sogar übertroffen habe, sei «grossartig». Man habe einen fulminanten Wahlkampf geführt, sei auf der Strasse präsent gewesen und die Kandidierenden hätten einen enormen Einsatz geleistet. «Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön».

Schwung für die Kantonsratswahlen

Mit dem gestrigen Wahlausgang hat sich die Junge CVP Kanton St.Gallen eine solide Basis für die Kantonsratswahlen im März 2020 geschaffen. «Die Jungpartei möchte bis zu zwei Junge CVPlerinnen und Junge CVPler in den Kantonsrat bringen», wie Parteipräsident Luca Frei sagt. Der gestrige Wahltag habe gezeigt, dass die JCVP-Kandidierenden gerade in ihren Heimatregionen sehr starke Ergebnisse zu erzielen vermochten. Darauf lasse sich im März 2020 aufbauen. Vorab gelte es aber für die Junge CVP den Wahlkampf von Beni Würth zu unterstützen. Das St.Gallervolk habe klar zum Ausdruck gebracht, dass es sich mit Beni Würth eine starke Stimme in Bern wünsche.

 

Kontakt